SIE HABEN DIE WAHL!

Ihre 5 Stimmen am 26.09.2021*

1 Stimme für die Bezirksverordnetenversammlung (BVV): Mit dem orangen Stimmzettel wählen Sie eine Partei und nehmen damit Einfluss auf die Verteilung der 55 Sitze in der BVV. Eine Stimme für die CDU hier, ist eine Stimme für Ihre Bezirksbürgermeisterin Cerstin Richter-Kotowski.

2 Stimmen für den Bundestag (Erst- und Zweitstimme): Mit der Erststimme – Stimmzettel grau, schwarz umrandet – wählen Sie den Direktbewerber für Steglitz-Zehlendorf für den Sitz im Bundestag. Hier haben Sie die Möglichkeit Ihren Bundestagsabgeordneten Thomas Heilmann wiederzuwählen. Mit der Zweitstimme – Stimmzettel grau, blau umrandet – entscheiden Sie über die Sitzverteilung im Bundestag.

2 Stimmen für das Berliner Abgeordnetenhaus (Erst- und Zweitstimme): Mit der Erststimme (grauweiß) wählen Sie den Direktbewerber für Ihren Wahlkreis ins Abgeordnetenhaus. Mit der Zweitstimme (blau) entscheiden Sie sich für eine Partei und bestimmen damit die Sitzverteilung im Abgeordnetenhaus. 

BRIEFWAHLBEANTRAGUNG NICHT MEHR EMPFEHLENSWERT.

Der Wahltag naht. Nun ist es aus zeitlichen Gründen NICHT mehr ratsam Briefwahl zu beantragen, da die Unterlagen nicht mehr rechtzeitig eintreffen werden. Auch wenn Sie bereits Ihre Stimmzettel zuhause haben, sollten Sie diese NICHT mehr regulär per Post versenden, sondern am besten direkt zu einer Briefwahlstelle (z.B. dem Bürgeramt Zehlendorf) bringen, damit Ihre Stimme sicher gewertet wird.

Zeitleiste_Briefwahl

Bis wann kann ich Briefwahl beantragen?

Du kannst deine Briefwahlunterlagen bis spätestens am 24.09.2021 um 18 Uhr beantragen. Es ist aber sehr empfehlenswert den Antrag bereits deutlich früher zu stellen, um zu verhindern, dass deine Stimme am Ende zu spät ankommt und nicht gewertet wird. Sie müssen zur Beantragung nicht den Erhalt der Wahlbenachrichtigung abwarten.

Bis wann muss ich den Umschlag abschicken?

Es ist wichtig darauf zu achten, dass dein Wahlbrief rechtzeitig bis 18 Uhr am Wahltag eintrifft. Deshalb solltest du ihn am besten direkt nach dem Erhalt ausfüllen und dann unbedingt zeitnah abschicken, um sicherzustellen, dass deine Stimme berücksichtigt werden kann.

Sollten es knapp werden, ist es empfehlenswert Ihren Briefwahlumschlag direkt in ein Wahllokal zu bringen.

Wohin werden die Briefwahlunterlagen gesendet?

Ihre Briefwahlunterlagen werden grundsätzlich an Ihre angegebene Wohnadresse versendet, außer Sie geben eine alternative Lieferanschrift an. Diese kann auch im Ausland liegen.

Kann ich auch bereits vor dem Wahltag im Rathaus wählen?

Sie können auch Ihre Briefwahlunterlagen im Rathaus Zehlendorf bereits vor dem Wahltag abholen und Ihre Stimme an Ort und Stelle abgeben.

Kann ich auch aus dem Ausland per Briefwahl wählen?

Die Teilnahme an der Wahl per Briefwahl ist auch aus dem Ausland möglich. Der Wahlbrief muss dann allerdings ausreichend frankiert werden. Außerdem muss der Wahlbrief so frühzeitig versendet werden, dass er spätestens am Wahlsonntag bis 18:00 Uhr bei der zuständigen, auf dem Wahlbrief angegebenen Stelle vorliegt. Wir empfehlen, Wahlbriefe aus dem außereuropäischen Ausland per Luftpost zu versenden. Dazu benötigt man einen Luftpostaufkleber (Priority/Prioritaire), den man unter anderem im Internet findet.

Muss ich das Porto selbst zahlen?

Wenn du deinen Wahlbrief bei der Deutschen Post abgibst musst du ihn nicht frankieren. Wenn du dich im Ausland befindest, ist eine ausreichende Frankierung notwendig.

* und eine Stimme um über das Volksbegehren “Deutsche Wohnen und Co. enteignen” abzustimmen.